Fuerteventura´s eigenes Olivenöl.

Fuerteventura´s eigenes Olivenöl.

Aceite de oliva lubricante y afrodisiaco 1

Seit ein paar Jahren haben die Bauern damit begonnen, Oliven anzubauen, mit dem Ziel, sie für erstklassiges Olivenöl zu nutzen. Eine erste Pressung führte zu einem sehr hochwertigen Öl mit außergewöhnlichen Eigenschaften und einem Säuregehalt zwischen 0,2 und 0,4%.

Eine kleine Verarbeitungsanlage für etwa 70,000 € wurde auf dem Gelände der landwirtschaftlichen Messe in Pozo Negro installiert. Die Presse kann bis zu 600 kg/h Oliven verarbeiten. Sie wird als die größte Presse der Kanaren angesehen, weil Fuerteventura die meisten Olivenbäume der Inselgruppe hat. Diese Bäume wurden in den letzten Jahren als Windschutz zu anderen Plantagen hinzugepflanzt, aber seit 2010 sind ihre Früchte ab August bis Oktober erntbar. Die Sammlung des Olivenöls erfolgt in 4 Schritten: Mahlen der Oliven, Zentrifugieren des Breis, um die Flüssigkeit zu extrahieren, Dekantieren, um die feinsten Feststoffen zu trennen, und die Qualitätsanalyse, und Abfüllen in Flaschen. Als Ertrag für das Jahr 2015 werden min. 6.000 Liter feinsten Vergine Olivenöl erwartet, und einiges davon trägt auch die Bezeichnung "Ökologisch". Die Bäume können recht einfach auf armen Böden gezogen werden, sie tolerieren etwas Salzgehalt und sie wachsen schnell. Das Cabildo bietet 3,000-4,000 Olivenbäume pro Jahr an, vor allem aus den Sorten "Picual", "Arbequina", "Manzanilla" und "Verdial de Huévar".
Sie können natives Olivenöl von Fuerteventura im Fachhandel erwerben.

Michel

Quellen: Cabildo de Fuerteventura, abc.es, Agroaldea, La Provincia.